Greenpeace Hannover Logo
Atomkraft gehört abgeschaltet!
Atomkraft gehört abgeschaltet!

11.07.2010 | Roland Löwe

Hannover, 10.07.2010 - Greenpeace protestiert weiter gegen die unverantwortliche Atompolitik von e.on.

Am Lindener Marktplatz wurden Passanten über die Gefahren der Risikotechnologie Atomkraft informiert. Ihre Meinung konnten sie in Form kleiner Unterschriftenzettel ausdrücken, die in Mini-Atommüllfässer verpackt wurden.

Trotz ungeklärter Endlagerfrage werden in Deutschland jährlich etwa 400 Tonnen hochradioaktiver Atommüll produziert. E.on Kernkraft als größte private Kernenergiegesellschaft Europas hat seinen Sitz am Mühlenberg in Hannover und ist an 11 von den 17 vorhandenen deutschen Atomkraftmeilern beteiligt. Damit ist E.on der größte Atommüllproduzent in Deutschland.

Greenpeace fordert von E.on:
• Schluss mit der Atommüllproduktion! Ausstieg statt Weiterbetrieb der gefährlichen Atomkraftwerke!
• Übernahme der Verantwortung für den produzierten Atommüll!
• Förderung und Aufbau einer flexiblen Energieversorgung auf Basis der regenerativen Energien

Machen Sie Ihren persönlichen Atomausstieg - beziehen Sie Strom von einem ehrlichen Ökostromanbieter! Weitere Informationen u. a.:
www.atomausstieg-selbermachen.de oder www.greenpeace.de


LESEN: Globales Energiekonzept „Energie [r]Evolution“ von Greenpeace

Unser Tipp
Greenpeace Podcast

Greenpeace Podcast

Kampagnen
TTIP und CETA stoppen!

TTIP und CETA stoppen!