Greenpeace Hannover Logo
Enercity: Aktuelle Information zum Kohlekraftwerk Staudinger

12.06.2009 | Silke Schneider

Klimakiller Kohle im Eilverfahren genehmigt - trotz zahlreicher Bürgereinwände

Der Ausbau des Kohlekraftwerks Staudinger in Hessen, an dem die hannoverschen Stadtwerke sich beteiligen, wird trotz zahlreicher Bürgereinwände ohne intensive Prüfung genehmigt. Es wird für möglich gehalten, dass Konzerninteressen vor Bürgerinteressen stehen. Somit wird Enercity einer der großen Energieversorger beim Ausbau des Klimakillers Kohle.

Die Bürgerinitiative Stopp Staudinger aus Hessen teilte der Greenpeace-Gruppe Hannover folgende Meldung mit: Unter Auflagen hatte Regierungspräsident Gerold Dieke (FDP) Grünes Licht für den geplanten 1100 Megawatt-Steinkohleblock 6 gegeben. Im Eilverfahren wurde die Genehmigung erteilt. Die erhobenen tausendfachen Einwände der Bürger so wie die im gemeinsamen Schulterschluss mit den Kreisen, Kommunen und Umweltverbänden vorgetragenen gewichtigen Bedenken und Stellungnahmen wurden einfach ignoriert.

Näheres siehe:
http://stopp-staudinger.de/


Unser Tipp
Kleidung-Einkaufsratgeber

Kleidung-Einkaufsratgeber

Kampagnen
Chemie in Textilien

Chemie in Textilien