Greenpeace Hannover Logo
Filmankündigung: Good Food - Bad Food
Filmankündigung: Good Food - Bad Food

01.01.2011 | Greenpeace Hannover

Vorpremiere Good Food - Bad Food. Anleitung für eine bessere Landwirtschaft am 17.01. um 19:30 Uhr im Kino am Raschplatz mit anschließender Diskussionsrunde mit Greenpeace Hannover und weiteren Gästen

Die vielfach ausgezeichnete französische Regisseurin Coline Serrau schuf einen kämpferischen Dokumentarfilm, der Menschen zeigt, die dagegen kämpfen, dass unsere Böden durch chemische Dünger und Pestizide vergiftet werden und die Landwirtschaft durch Gen-Anbau beeintächtigt wird. Und Menschen, die sich dagegen wehren, dass nur wenige Konzerne weltweit das Saatgutangebot kontrollieren und die Bauern erpressen.

Coline Serrau schildert in eindrucksvollen Bildern, zeigt dabei aber auch konkrete Ansätze zur Verbesserung der katastrophalen Situation auf, in die die Landwirtschaft weltweit gedrängt worden ist. Wir begegnen faszinierenden Persönlichkeiten, die vielfältige Lösungen für die intelligentere Nutzung unserer begrenzten Ressourcen gefunden haben.

Dieser Film wirbelt unsere herkömmlichen Ansichten durcheinander und rüttelt uns wach und zeigt konkrete Lösungsmöglichkeiten auf für eine zukunftsfähige, klimaverträgliche und naturnahe Landwirtschaft.
Anschließend gibt es eine kleine Diskussion zum Thema mit Greenpeace Hannover, Bioland und weiteren Gästen.


Good Food - Bad Food. Anleitung für eine bessere Landwirtschaft
WANN: Montag, 17.01. um 19:30 Uhr
WO: Kinos am Raschplatz (Programmkino), Hannover
Mehr Infos: Zur Internetseite der Kinos am Raschplatz




---------------------------------------------------
Mehr zum Thema:
> Offizielle Internetseite zum Kinofilm
> Greenpeace-Infos zur Landwirtschaft

Unser Tipp
Bienen-Ratgeber

Bienen-Ratgeber

Kampagnen
Werde Konsumbotschafter*in

Werde Konsumbotschafter*in