Greenpeace Hannover Logo
Radtour mit Greenpeace in Neustadt am 18.04.2009 für ein gentechnikfreies Land

16.04.2009 | Silke Schneider

In der Gemeinde Neustadt am Rbge. bei Mariensee sollten in diesem Jahr 9,2 ha Gen-Mais angebaut werden, die Aussaat war für Mitte April vorgesehen. Am Dienstag, den 14.04.2009 hat dann sozusagen in letzter Minute die Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner den Anbau des umstrittenen Gen-Maises verboten. Die zahlreichen Proteste gegen den Anbau von Gen-Mais in Deutschland in den letzten Tagen hatten offensichtlich Wirkung gezeigt.

Die Greenpeace-Gruppe Hannover lädt dennoch am Samstag, 18.04.2009 engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Radtour zum ursprünglich angemeldeten Gen-Anbaugebiet in Mariensee ein.
Start und Ende der Radtour ist der Bahnhof von Neustadt am Rbge. Losgeradelt wird um 13:00 Uhr, die Strecke beträgt 24 km. Als Höhepunkt ist ein gentechnikfreies Picknick am ursprünglich geplanten Gen-Feld vorgesehen. Dazu werden alle Teilnehmer gebeten, gentechnikfreie Verpflegung sowie Geschirr mitzubringen.

Im Rahmen dieser Radtour wird auf die Risiken und Gefahren des Gen-Anbaus und der Gentechnik allgemein hingewiesen. Zusätzlich soll über den aktuellen Sachstand zu dem Verbot und die Hintergründe informiert werden. Das Thema Gentechnik ist leider durch die am Dienstag getroffene politische Entscheidung nicht ganz vom Tisch, da in Deutschland auch weiterhin Gentechnik-Freisetzungsversuche stattfinden und der Genmais immer noch über Umwege (Tierfutter) auf unserem Teller landet.

Jeder Interessierte mit Familie, Freunden und Bekannten ist herzlich eingeladen, mitzuradeln. Kosten entstehen keine.

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an David J. Petersen von der Greenpeace-Gruppe Hannover: hannover@greenpeace.de.

Die Stellungnahme zum Aus von Gen-Mais vom Greenpeace e. V. finden Sie
hier.

Unser Tipp
Kleidung-Einkaufsratgeber

Kleidung-Einkaufsratgeber

Kampagnen
Energiewende - jetzt!

Energiewende - jetzt!