Greenpeace Hannover Logo
Sei dabei: Am 06.11. auf nach Gorleben zum Castorprotest!
Sei dabei:  Am 06.11. auf nach Gorleben zum Castorprotest!

24.10.2010 | Henning Dick

Hannover, 23.10.2010 - In mehr als 50 Städten protestierten bundesweit Greenpeacer gegen die Risikotechnologie Atomkraft. Mit einem „mobilen Reisebüro“ informierten die Aktivisten in Hannover interessierte Passanten. Zugleich fand in Hannover eine große und bunte Demonstration mit einigen tausend Teilnehmern statt.

Am Schillerdenkmal in Hannover hatten Aktivisten von Greenpeace Hannover einen Infostand in ein „mobiles Reisbüros“ umgewandelt. Dabei wurden die Passanten informiert, wie sie am Besten zu der Großdemo am 06.November ins wendländische Dannenberg kommen können. Auch von Hannover starten zahlreiche Busse in Richtung Dannenberg.

Am 06.11.2010 findet dort die Auftaktkundgebung zum Protest gegen den anstehenden Castortransport ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben statt.
Dieser Castortransport ist der erste nach der geplanten Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Von daher besteht am 06.11. eine gute Gelegenheit gegen die derzeitige verantwortungslose Energiepolitik der Bundesregierung zu protestieren. Die längeren Laufzeiten werden den nötigen Ausbau hin zu 100% Erneuerbare Energie blockieren, schon jetzt bestehende Probleme (z.B. bei der Endlagerung) werden weiter verschärft!

Der Ort Dannenberg, nahe Gorleben, ist mehr als symbolisch. Es besteht der Verdacht, dass Gorleben als Endlagerstandort für hochradioaktiven Müll ausgebaut werden soll - obwohl heute schon ersichtlich ist, dass Gorleben nicht nach wissenschaftlichen Kriterien sondern nur nach politischen Motiven als Standort herhalten muss. Offiziell behauptet die CDU/FDP-Regierung, dass in Gorleben nur erkundet wird, doch weitere alternative Standorte existieren nicht. Dabei ist die Eignung von Gorleben hoch umstritten.

Auf rechtlichem Wege hat Greenpeace vor kurzem mit einer Klage - zusammen mit der Rechtshilfe Gorleben und Anwohnern - die Erkundung vorläufig stoppen können.

Also auf nach Dannenberg und am 06.11. gegen die Risikotechnologie Atomkraft und den Castortransport demonstrieren!


Mehr zum Thema:
> Vorläufiger Stopp der Erkundungsarbeiten
> Flyer „Aktivurlaub im Wendland“
> Fotos von der Anti-Atomkraft-Demo in Hannover
> Übersicht über Busse zur Wendland-Demo

Unser Tipp
Fisch-Einkaufsratgeber

Fisch-Einkaufsratgeber

Kampagnen
Schutz fürs Wattenmeer

Schutz fürs Wattenmeer