Greenpeace Hannover Logo
Sei dabei: Am 23.10. in Hannover gegen Atomkraft!
Sei dabei: Am 23.10. in Hannover gegen Atomkraft!

04.10.2010 | Greenpeace Hannover

ES REICHT! Atomkraft - Schluss jetzt! Demonstration in Hannover am 23.Oktober um 11 Uhr am Steintor.

Nach den Plänen der Regierung sollen deutsche Atomkraftwerke im Schnitt zwölf Jahre länger laufen. Durch die Übertragung von Reststrommengen und Stillstandszeiten könnten sogar noch im Jahr 2050 Atomkraftwerke am Netz sein. Dabei entstehen große Mengen strahlenden Abfalls, für den im Moment weltweit noch kein einziges betriebsbereites, sicheres Endlager existiert.

Atomkraft ist und bleibt eine Risikotechnologie!
Es geht um unsere zukünftige Energiepolitik, aber auch in was für einer Demokratie wir leben wollen!!! Darum ist es wichtig, dass wir laut NEIN zu den undemokratischen Deals und Geheimverhandlungen der Bundesregierung mit den Stromkonzernen (E.on, RWE, Vattenfall & EnBW) sagen! Und natürlich NEIN zu längeren Laufzeiten!

Sei dabei: Am 23.10. in Hannover...
*******************
Es sprechen:
· Sebastian Wertmüller
[Vorsitzender DGB Niedersachsen-Mitte]
· Hans-Martin Heinemann
[Stadtsuperintendent Ev. Kirche]
· Ralf Strobach
[Bürgerinitiative Umweltschutz]

Veranstalter:
BI Umweltschutz Hannover, Atomplenum

Diesen Aufruf unterstützen:
DGB, Janun, Stadtjugendring Hannover, Greenpeace Hannover, attac Hannover, BUND Hannover, Wissenschaftsladen Hannover, Wendland Kooperative, Energiewende-Gruppe Hannover, Kulturzentrum FAUST, Avanti, SPD Hannover, Bündnis90/Die Grünen Hannover, Bündnis für Zukunft, solid Hannover
*******************
... und am 06.11. zur bundesweiten Großdemo im Wendland! Es gibt von Hannover aus verschiedene Mitfahrmöglichkeiten, u.a. auch Busse.
Mehr Infos hier...


Greenpeace fordert:
- einen Atomausstieg bis 2015
- eine ergebnisoffene Suche nach Alternativen zu Gorleben
- 100% Erneuerbare Energien bis 2050


---------------------------------------------------
Mehr zum Thema:
> Geheimverhandlungen: Geringere Sicherheitsanforderungen für Atommüll-Endlager

> Geheimverhandlungen zu Gorleben gefährden öffentliche Sicherheit. Endlagerkriterien werden für Gorleben passend zurechtgestutzt

> Laufzeiten verlängern, Sicherheit mindern, Klagerechte einschränken. Das bringt das neue Atomgesetz der Bundesregierung

> Verfassungsklage gegen Laufzeitverlängerung

> Interaktive Karte zeigt radioaktive Wolke nach Anschlag auf AKW

Unser Tipp
Bienen-Ratgeber

Bienen-Ratgeber

Kampagnen
Werde Konsumbotschafter*in

Werde Konsumbotschafter*in