Greenpeace Hannover Logo
Von Hannover zur Anti-Kohle-Kette
Von Hannover zur Anti-Kohle-Kette

30.06.2014 | Greenpeace Hannover

Wir rufen dazu auf: Lasst uns gemeinsam mit einer internationalen Menschenkette gegen neue Braunkohle-Tagebaue protestieren. Von Hannover gibt es zwei verschiedene Bus-Optionen. Wir haben Euch hier eine Übersicht mit den wichtigsten Infos zusammengestellt.

---------------------------------------------- WAS IST GEPLANT ? ----------------------------------------------

Vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen, den Kommunalwahlen in Polen sowie der Reichstagswahl in Schweden – wollen wir gemeinsam ein kraftvolles Zeichen gegen die schmutzige Kohlepolitik setzen.

Mit einer internationalen Menschenkette sollen am 23.08. die zwei von der Abbaggerung bedrohten Orte Kerkwitz (DE) und Grabice (PL) symbolisch verbunden werden. Danach findet eine große Abschlusskundgebung mit einem Markt der Möglichkeiten am Grenzübergang Gubinek statt. Außerdem wird das EndCoal-Festival musikalisch ordentlich einheizen. Angekündigt sind bisher: Asian Dub Foundation (UK), Duck or Dove (GER), Jamal (POL) und Isua (CZ).

Veranstalter: Anti-Atom Berlin, Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit der Agenda21 der Gemeinde Schenkendöbern, Berliner Energietisch, BUND, campact, Greenpeace, Klima Allianz Deutschland, Klinger Runde, Lausitzer Klima- & Energiecamp, Naturfreunde Deutschland, Stowarzyszenie "Nie kopalni odkrywkowe

-------------------------------------- VON HANNOVER IN DIE LAUSITZ -------------------------------------

Für alle, die etwas mehr Zeit haben und ein schönes Wochenende in der Lausitz verbringen wollen, bietet sich die Option 1 mit einer Übernachtung auf dem Zeltplatz an. Für alle Anderen empfiehlt sich die Option 2 einer Tagesfahrt.

>>>> OPTION 1: Busfahrt mit Übernachtung

  • Abfahrt: Samstag, 23.08. um 7:00 Uhr | Ort: ZOB Hannover
  • Rückkehr: Sonntag, 24.08. um voraussichtlich 17:00 Uhr in Hannover

Ticketpreise: Bei voller Auslastung müsste zur Kostendeckung der Busreise ein Preis von ca. 30€/pro Person erhoben werden. Damit ein Mitmachen aber nicht am Geld scheitert, wurden folgende Mindestpreise festgelegt.

  • ab 20€ (ermäßigt)
  • ab 25€ (normal)
  • Wir bitten daher: Wer mehr zahlen kann, sollte dies gerne tun (Solipreis)

Im Ticket ist ein Zeltplatz enthalten, den wir für Euch reservieren. Der Zeltplatz ist kostenlos bzw. um eine kleine Spende wird vor Ort gebeten. Ursprünglich war geplant auf dem Campingplatz am Deulowitzer See zu campen. Allerdings werden mittlerweile viele internationale Anreisende erwartet, so dass wir voraussichtlich auf dem Klimacamp zelten werden. Der Campingplatz ist von dort aber auch nur ca. 15min zu Fuß entfernt, so dass eine Abkühlung im Badesee weiterhin möglich sein wird.

Für die Rückfahrt planen wir einen kurzen Zwischenstopp am Tagebau Jänschwalde ein. Hier können wir uns dann das sichtbare Ausmaß der Zerstörung durch Braunkohle direkt anschauen.

Bitte mitnehmen: eigenes Zelt, Isomatte, Schlafsack, Geschirr und Besteck. Für Verpflegung wie Frühstück ist vor Ort gesorgt (um eine kleine Spende wird gebeten). Da eine innereuropäische Grenze überschritten wird, bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass mitführen. Zudem sind bei der Abschlusskundgebung Taschenmesser und Glasflaschen verboten.

BUS-TICKETS sind hier erhältlich:

Öffnungszeiten

Haltestelle (Bahn/Bus)

LINDEN:

Vollkornbäckerei Doppelkorn, Limmerstraße 58

  • Mo.-Fr. 7-19h
  • Sa. 7.30-19h
  • So. 8-19h

Leinaustraße

LIST:

Le Naturel, Jakobistr. 3

  • Mo.-Fr. 10-19h
  • Sa. 10-15h

Lister Platz

MITTE:

Titus Hannover, Goseriede 13a

  • Mo.-Fr. 10-19h
  • Sa. 10-18h

Steintor

 

Greenpeace Hannover, Hausmannstr. 9-10

  • Di. 17-20h

Königsworther Platz / Steintor

NORDSTADT:

Spandau Projekt, Engelbosteler Damm 30

  • Mo.- Fr. ab 12h
  • Sa.-So. ab 10h
  • i.d.R. bis mind. 1h, Fr. & Sa. länger

Lilienstraße

Wir danken für die freundliche Unterstützung beim Bus-Ticketverkauf!

Bus-Tickets sind auch ONLINE erhältlich:

Ticket bestellen
 

HINWEIS: Das Busangebot ist auf eine Initiative ehrenamtlich engagierter Umweltschützer*innen aus Hannover (u.a. bei Greenpeace Hannover aktiv) zurückzuführen. Diese sind für die Organisation der Busfahrt verantwortlich und tragen auch das finanzielle Risiko.

Kontakt / Fragen an: David Petersen, E-Mail: energiewende-hannover[at]posteo.de

Wer nicht mitfahren kann, aber die Anti-Kohle-Kette bzw. die ermäßigten Ticketpreise unterstützen möchte, kann sich gerne mit einer Spende beteiligen. Die steuerlich abzugsfähige Spende wird vollständig für die Finanzierung der Busse zur Anti-Kohle-Kette eingesetzt. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch gerne ausgestellt. Vielen Dank!

Spendenkonto: NaturFreunde Berlin e.V., Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE75 1002 0500 0003 2157 15, BIC: BFSWDE33BER, Stichwort: Anti-Kohle-Kette / Hannover


>>>> OPTION 2: Tagestour-Bus

Der Tagestour-Bus wird leider nicht fahren, da die Rückmeldungen zu gering waren. Es sind aber noch ein paar Plätze im Bus mit einer Übernachtung frei. Wir freuen uns auf einen bunten Protest in der Lausitz!

 

>>>> TIPP: Lausitzer Klima- & Energiecamp

Wer Lust und mehr Zeit hat, ist eingeladen schon ab dem 16.08. anzureisen und zwar zum Lausitzer Klima- und Energiecamp, das vom 16.-24.08. bei Kerkwitz statt findet. Die Fahrt müsst ihr euch allerdings selber organisieren.


-------------------------------- 12 DINGE, DIE DU TUN KANNST -------------------------------

Du hast einen ganzen oder sogar zwei Tage Zeit:

  • Komm am 23.8.14 zur Menschenkette in der Lausitz!
  • Noch besser, nimm andere mit! Du kommst nicht allein, sondern bringst Freunde, Familie und Bekannte mit. Der Aufwand bleibt gleich, dafür hast du alle dabei und ihr könnt die Zeit gemeinsam genießen...

Du hast drei Stunden Zeit:

Du hast eine Stunde Zeit:

  • Gestalte ein eigenes Webbanner für die Menschenkette und lade es auf deiner Internet-Seite oder auf deiner Facebook-Seite hoch.

Du hast dreißig Minuten Zeit:

  • Ändere dein Profilbild bei Facebook mit deinem persönlichen Statement für die Anti-Kohle-Kette und verweise auf www.humanchain.org

Du hast zehn Minuten Zeit:

  • Spende für die Menschenkette, zum Beispiel ein Solidaritäts-Ticket! Oder beteilige dich an der Finanzierung für einen Bus: siehe weiter oben unter "Spendenkonto".
  • Teile die interaktive Webseite www.braunkohle.info auf deinen Kanälen mit dem Hinweis auf die Menschenkette am 23. August

Du hast eine Minute Zeit:

  • Weitere Ideen und Anregungen...

------------------------------------- WIESO ? WESHALB ? WARUM ? --------------------------------------

Kohle-Wahnsinn stoppen - Gemeinsam für die Energiewende!

Braunkohle ist der klimaschädlichste aller Energieträger. Allein die drei Braunkohlekraftwerke von Vattenfall in der Lausitz produzieren pro Jahr mehr als 50 Mio. t CO2. Das entspricht etwa dem jährlichen CO2-Ausstoß von Schweden.

In Deutschland, aber auch Polen drohen dennoch neue Braunkohle-Tagebaue. In Brandenburg hat die Landesregierung erst vor kurzem für den Aufschluss des neuen Tagebaus Welzow Süd II gestimmt. Statt auf die Energiewende zu setzen und einen schrittweisen Kohleausstieg einzuleiten, sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze zu fördern, wird in der Region derzeit eine einseitige Politik zugunsten des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall betrieben.

Ein besonders absurdes Beispiel für den klima- und energiepolitischen Irrsinn: Die etwa 300 Bewohner aus dem brandenburgischen Dorf Proschim produzieren mehr Ökostrom als sie selbst verbrauchen. Nun soll auch ihr Dorf der Braunkohle geopfert werden.

Wir lassen uns nicht gefallen, dass die Energiewende ausgebremst, Klimaschutz konterkariert, Umwelt zerstört und Dörfer abgebaggert werden sollen!

Unser Tipp
Bienen-Ratgeber

Bienen-Ratgeber

Kampagnen
Raubbau für Palmöl

Raubbau für Palmöl