CETA stoppen!

96 Abgeordnete aus Deutschland werden in der EU über TTIP und CETA abstimmen. Sie können die umstrittenen Handelsabkommen verhindern. Doch eine aktuelle Umfrage zeigt: 67% der Bundesbürger wissen nicht, wer für ihre Region im EU-Parlament sitzt und sich für oder gegen CETA entscheidet.

Das wollen wir ändern! Greenpeace Hannover informiert diesen Samstag in der Innenstadt Hannover über die umstrittenen Handelsabkommen und fordert zugleich die EU-Abgeordneten der Region auf, die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP abzulehnen. Außerdem werden der CETA-Vertragstext und die geleakten TTIP-Verhandlungsdokumente öffentlich ausgelegt. Mit letzterem hatte Greenpeace Anfang Mai eine breite Debatte über die geheimen Verhandlungen ausgelöst.

Passanten können zudem ihre Fragen und Sorgen auf Postkarten an die EU-Abgeordneten der Region (Bernd Lange und Burkhard Balz) formulieren sowie ihre Stimme gegen CETA & TTIP abgeben.

  • Wann: 11-16 Uhr
  • Wo: Bahnhofstraße (vorm Hauptbahnhof Hannover)

>>> Mehr Infos: „Greenpeace-Ehrenamtliche zeigen in 31 Städten, wer TTIP und CETA stoppen kann

Hintergrund: Das kanadisch-europäische Handelsabkommen CETA ist fertig verhandelt und soll in diesem Jahr verabschiedet werden. Tritt das fertig verhandelte CETA-Abkommen in Kraft, sind europäische Standards in Gefahr. Beispielsweise könnten Konzerne durch die Einrichtung eines Sondergerichtshofs bei Gewinneinbußen durch Umwelt- oder Verbraucherschutzgesetze gegen Staaten klagen. Trotz dieser weitreichenden Veränderungen wurde das Abkommen im Geheimen verhandelt.

Datum

30 Juli 2016
Vorbei!

Uhrzeit

11:00 - 12:00