„How To Change The World“ [kinofilm]

– Ein Film über die Anfänge von Greenpeace –
Der Film läuft vom 10.09. bis 14.09. in den Kinos am Raschplatz Hannover.

HOW TO CHANGE THE WORLD erzählt die Geschichte der frühen Jahre von Greenpeace – vom grenzenlosen Idealismus und der Aufbruchsstimmung der ersten Stunde, bis zu den inneren Konflikten, die den rasanten Aufstieg zu einer der größten Non-Profit-Organisationen der Welt begleiteten. Ein atemberaubender Film über den vielleicht wichtigsten politischen und kulturellen Wendepunkt unserer Zivilisation in den vergangenen 50 Jahren.

1971 segelt eine Gruppe engagierter Leute mit einem kleinen Boot in eine Atomtestzone vor der Küste Alaskas – diese Protestaktion begeistert, inspiriert und verändert die Welt. Damit beginnt die Geschichte von Greenpeace und der gesamten modernen Umweltbewegung. Es war der nicht geplante Start eines Umbruchs, der inzwischen längst unsere ganze Gesellschaft erreicht hat.

Der Film zeigt die abenteuerlichen Aktionen einer Gruppe vielseitiger Pioniere – kanadische Hippie-Journalisten, Fotografen, Musiker, Wissenschaftler und amerikanische Wehrdienstverweigerer: Sie nahmen sich vor, die U.S. Atombombentests in Amchitka / Alaska zu stoppen – aber letztlich gründeten sie damit die weltweite Umwelt-Bewegung.

HOW TO CHANGE THE WORLD wurde beim Sundance Film Festival 2015 mit dem World Documentary Jury Best Editing Award ausgezeichnet und vom Publikum bei HotDocs 2015 in Toronto unter die „Top Ten Audience Favourites” gewählt.


Datum

12 September 2015
Vorbei!

Uhrzeit

18:15 - 19:15